Kennst du den Grund, warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken? Männer haben einen Blick für das Wesentliche: Ist die Marschrichtung klar, sind Diskussionen gelutscht. Masturbatoren bringen die Sache auf den Punkt. Du willst es, du kriegst es! Masturbatoren sind deine Nummer gegen Kummer. Keine Diskussionen, kein Lala. Rein, raus, fertig. Masturbatoren sind für Puristen, für Männer wie dich. Deshalb: Kauf uns. Jetzt!

Die Sache mit „Piep“

Wir lieben Bollywood! Im deutschen Sprachraum sind Film- und Fernsehproduktionen aus dem fernen Mumbay vor allem durch die TV-Serie „In guten wie in schweren Tagen“ bekannt geworden: Üppige Farben, große dunkle Augen und eine Handlung. Tja, was für eine Handlung? Dass es auch anders geht, beweist „Tenga Charly“- gemeint ist ein Antikriegs-Film des Bollywood-Regisseurs Mani Shankar, der die Verwandlung eines jungen Soldaten unter dem Einfluss der Kampfhandlungen zeigt. Wir meinen: Die Verwandtschaft zu „Full Metal Jacket“ ist kaum zu verleugnen und hüben wie drüben mangelt es nicht an Anspielungen auf das zweitliebste Thema von Jugendlichen in einer Männergesellschaft: Masturbatoren.

Ein unerschöpflicher Quell an Zitaten rund um das Thema Nummer zwei sind „Private Joker“ und „Gunnery Sergeant Hartmann“. Da die Dialoge bei Stanley Kubrick aber durchweg nicht jugendfrei sind, müssen wir auf eine wörtliche Wiedergabe verzichten. Ein Beispiel: „Heute Nacht werdet ihr euch für euer Gewehr einen Mädchennamen aussuchen, weil das die einzige – piep! – sein wird, die ihr – piep! – hier kriegen werdet! Die Zeiten, wo ihr Gretchen – piep! – durch ihr zart rosa Höschen – piep! -, sind vorbei!“

Du bist ein Mann, wie ein Mann sein sollte: Pragmatisch, selbstbewusst und immer am Werkeln. Dub ist ein Praktiker: „Wenn du willst, dass es richtig getan wird, dann tue es selbst.“ Bei diesem Spruch bist du in deinem fünften Element? Super! Dann willst du mich, deinen Masturbator. Mach mich zu deinem Projekt: Masturbatoren bieten 25 Prozent mehr Spaß für alle, die einen Stecker haben.

Du merkst: Bei uns haben alle auf dich gewartet. Sogar die Masturbatoren. Singende Blumenkübel kann jeder, aber Sexspielzeug mit Charakter? Nichts ist unmöglich oder: „Hier wirst du geholfen.“ Im Sinne des Wortes, denn deshalb bist du ja hier. Wozu braucht Mann einen Masturbatoren? Ob Fleshlight oder Tenga, das Ziel der Übung ist in jedem Fall gleich. Aber ist es nicht seltsam: Die einen nehmen blaue Tabletten, damit etwas passiert, und die anderen gehen in den Baumarkt, sind also Heimwerker und Selbermacher.

Bitte diskret: Saugnapf-Nummer sorgt für Aufsehen bei Pause am Rasthof

Frauen sind ja in dieser Hinsicht ganz deutlich im Vorteil. Vibratoren gibt es wie Sand am Meer: Große Vibratoren, kleine Vibratoren, Vibratoren zum Auflegen und Einführen. Die Vagina macht’s möglich. Und jetzt kommst du: „Schatz, ich leihe mir mal eben deinen Vibratoren.“ Damit bist du dann der Sieger des Tages. Unser Tipp: „Werkeln für Männer geht anders“ und der Masturbator ist dein Fahrschein über die Grenze. Aber: Fantasie ist gefragt. Beispiel Rastplatz: Irgendwo auf der A3 zwischen Köln und Dernbach. Du hast jetzt natürlich die Möglichkeit, den Torso deiner Lieblings Aktrice mittels Saugnapf auf die Kühlerhaube zu heften. Wir raten aber zu einer diskreteren Lösung, denn sonst ist dir die Aufmerksamkeit der holländischen Großfamilie auf dem Nachbar-Stellplatz gewiss.

Die gute Nachricht ist, Masturbatoren gibt es in fast allen Größen und für fast jeden Geschmack. Für deinen Stopp auf dem Rastplatz empfehlen wir die handliche Variante im Falt-Ei oder das Modell „Taschenlampe“. Das ist schließlich nicht ungewöhnlich: Ob Maglite oder Fleshlight; die eine bringt ein Strahlen an die Wand und die andere ein Lächeln in dein Gesicht. Außerdem darf man(n) beide haben.

Zugvögel: Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer …

Nicht nur im Auto! Masturbatoren sind immer dann das Mittel der Wahl, wenn erste Hilfe teuer und alle Schwalben in Afrika sind. Vielleicht gehörst du ja auch zu den Männern, die eine Allergie gegen Bordsteine haben. Dann sind die Schwalben ohnehin nur die zweitbeste Lösung. Wir merken uns einfach: Sexspielzeug für Männer ist vielseitig und bei genauerem Hinsehen ist Sexspielzeug ohnehin nichts für Frauen.

Seien wir ehrlich: So eine Vagina ist vor allem deshalb ganz prima, weil sie zu den inneren Werten gehört. Die Hersteller von Sexspielzeug haben sich genau darauf spezialisiert: Vom Dildo bis zum Vibratoren, der Gedanke ist überall gleich: „Reinstecken und wohlfühlen.“ Bei Männern ist die Sache schon anders. Um Männer glücklich zu machen, musste man(n) sich etwas einfallen lassen. Hat er ja auch. Masturbatoren sind da ein ganz prima Beispiel. Preisfrage: „Was ist ein Tempo?“

Überlebenskünstler: Säbelzahntiger bietet Erklärungsmodell für Männer im Zeichen der Lust

Du hast Recht, du kannst auch ein Blatt vom Küchenpapier nehmen. Immerhin, die Richtung ist richtig: Mit Tenga und Fleshlight ist es wie mit den Taschentüchern in blau. Hier ist der Name Programm, aber der Markt bietet Vielfalt. Masturbatoren sind endlos beliebt. Wir müssen es wissen, wir sind der Sexshop.

Wir denken, Masturbatoren sind vor allem deshalb der Renner, weil Masturbatoren Männer verstehen. Du weißt es und wir wissen es: Frauen sind anders. Aber was machte Mann damals, 30.000 Jahre vor unserer Zeit? Nein, nicht was du denkst. Aber Überleben war alles und guter Rat teuer: Nicht schnell, nicht böse, keine Reißzähne und die Schrotflinte war auch nicht erfunden. Was hilft? Richtig! Die Masse hat es gemacht und so ist es bis heute geblieben.

Milch und Honig: Entspannungsübung sorgt für breites Lächeln bei Mona Lisa & Co.

Ist dir aufgefallen, dass in 2.000 Jahren abendländischer Kulturgeschichte vor allem jene als Heilige gelten, die auf den Urspaß verzichten? Das ist natürlich völliger Blödsinn. Das hat auch bei den Heiligen nicht immer geklappt. Das wußte nur keiner. Heute schon und das ist auch gut so. Aber früher war die Welt kleiner und, wenn es damals schon Masturbatoren gegeben hätte – es gab sie wahrscheinlich, aber das hatte auch keiner gewusst –, würde auf den Heiligenbildern das wichtige Teil schlichtweg fehlen. Immerhin wissen wir jetzt, warum die Kameraden auf ihren Bildern so selig breit grinsen. Unter uns: Heute ist so ein Bildchen ja eine einfache Sache, aber vor 200 Jahren brauchte man(n) da schon eine Menge Geduld. Wenn’s mal wieder länger dauert sind Masturbatoren und Vibratoren das Mittel der Wahl. So und jetzt ist das Rätsel der Mona Lisa gelüftet: Geheimnisvolles Lächeln hin oder her. Der Vibrator macht’s möglich. Wahrscheinlich war es eher ein Dildo. Die Dame ist ja nun auch schon ein klein bisschen älter, aber Masturbatoren sind da das ganz große Kino.

Du willst auch so ein Lächeln? Dann haben wir da etwas für dich: „Kauf uns!“. Da sind sie wieder, die Masturbatoren im Shop. Tu, was sie sagen. Klick dir das Lächeln, kauf Masturbatoren. Tu es einfach. Kaufen. Jetzt!