Für das Liebesspiel ist Glas das Beste, was dem Dildo passieren kann. Glasdildos sind hautfreundlich, gleitfreudig und leicht zu reinigen. Zudem sehen Glasdildos einfach edel aus! Sie sind Kunstobjekt, perfekt im Bücherregal. Sie passen zu deiner Einrichtung ebenso wie zu deiner Körpertemperatur. Das geht ganz schnell. Glasdildos können kalt oder warm. Immer so, wie du sie am liebsten hast. Dass du einen hast, ist gar keine Frage. Noch nicht?! Aber gleich. Kauf ihn einfach. Jetzt!

Für alle mit Durchblick

Du hast den Durchblick? Und: Du stehst auf das gute Gefühl? Hier kommt dein Ding! Und was für ein Ding. Wir sagen: Glassvibrations! Glassvibrations sind die Steigerung von Good Vibrations. Aber Glassvibrations kommen noch besser, denn Glassvibrations stecken in dir. Okay, noch nicht, aber gleich. Es geht um Glasdildos, und eben jene Glasdildos sind die Königsdisziplin in Sachen Wohlgefühl. Glaubst du nicht? Kannst du aber.

Wohltemperierte Teile

Glassvibrations gibt es in heiß oder kalt. Es liegt schließlich bei dir, ob dein Glasdildo im Kühlschrank oder neben der Heizung schläft. Es ist dein Glasdildo. Aber egal, wie du entscheidest: Sicher sind dir die Glassvibrations, die dir eiskalt oder glühend heiß den Rücken hinunter laufen – oder hinauf. Das ist Geschmackssache. Wo wir eben über Geschmack sprechen. Es ist dir ja klar, dass Glasdildos und Glasvibratoren umso besser aussehen, je schöner du sie blitzblank polierst? Gut.

Ein Glasdildo kommt selten allein

Den passenden Blitzblank-Polierer gibt es gleich hier im Shop. Das passende Gleitmittel im Übrigen auch. Das passt gut zusammen. Du solltest die Gelegenheit nutzen. Dein Glasdildo sagt „Danke“, denn er ist nicht so allein in seinem Paket. Wir merken uns: Ein Glasdildo alleine bedeutet ganz schlechtes Karma. Das ist dann das Gegenteil der Good Vibrations. Glaube mal ja nicht, dass sieben Jahre im Regen nur auf zerbrochene Spiegel stehen. „Ne, das war Quatsch. Keine Sorge.“ Glas ist Glas. Woher die Sprüche mit dem Spiegel kommen kannst du in dem langen Text am Ende dieser Seite nachlesen. Glas war vor Zeiten mal unheimlich wertvoll und ein zerbrochener Spiegel war einfach nicht zu ersetzen.

Liebesspiel und G-Punkt

Worauf kommt es beim Liebesspiel an? Auf die Länge oder den Durchmesser? Oder ist nicht eher die richtige Kombination aus Länge und Durchmesser für das befriedigende Liebesspiel ausschlaggebend. Jede Frau weiß am besten, wie sie auf den Punkt, also ihren G-Punkt, kommt. Und welche Länge und Durchmesser darf es denn sein? Sehen wir uns ein paar Beispiele an.

Was gibt’s bei Glassvibrations?

Zielgenau zum G-Punkt: Länge und Schaft Durchmesser, zwei entscheidende Werte.

  • Glasdildo „10-Balls“ von Glassvibrations, Schaft Durchmesser von 2-4 cm, Länge 26 cm
  • Glasdildo „Soother“ von Glassvibrations, Schaft Durchmesser von 2-4 cm, Länge 16 cm
  • Glasdildo „Magic Seahorse“ von Glassvibrations, Schaft Durchmesser von 2-3,2 cm, Länge 26 cm
  • Glasdildo „Fantasy“ von Glassvibrations, Schaft Durchmesser von 2,7-3,4 cm, Länge 28 cm
  • Glasdildo „Der kleine Drache“ von Glassvibrations, Schaft Durchmesser von 2 cm (Kopf 6 cm), Länge 25 cm
  • Glasdildo „Blauer Killer“ von Glassvibrations, Schaft Durchmesser von 3,5-4,5 cm, Länge 27 cm

Glasdildo gewährt tiefe Einblick

Deinen Glasdildo zu ersetzen ist einfach. Das solltest du auch tun: Glassvibrations kann frau nicht genug haben. Schon wegen der Glasvibrations. Immerhin ist Glasdildo nicht gleich Glasdildo und es gibt echt viel zu entdecken. Vor allem bei Glas. Ein Glasdildo bietet Einblick mit Ausblick.

Faszination Glas

Machen wir uns nichts vor: Glas hat eine ganz eigene Art. Glas fasziniert! Mit Glas werden Menschen wie Götter! Genauer, wie eine Göttin. Die Natur schafft ihr Glas im Schlund der Vulkane. Na, wie hört sich das an, „ein vulkanischer Schlund“? Heiß, wild, unbändig voller Kraft. Voller Ursprung und Leben. Es ist an dir, das Glas an den Ort seiner Entstehung zu führen. Ein Glasdilo kann so viel: Glassvibrations und mehr! Bist du bereit für den Ursprung? Bist du ganz Frau? Das ist gut. Dann klick dir den Glasdildo. Klick zwei oder drei. Das ist Kunst. Das ist Leben. Glasdildo kaufen. Du kannst das. Tue es doch einfach. Kaufen. Jetzt.

Ein transparenter Glasdildo mit kunstvollen Details zeigt, wie sehr Glas die Menschen auch in Form eines Sexspielzeuges fasziniert. Früher waren die kunstvollen, gläsernen chätze jedoch allein den Königinnen und Königen vorbehalten.<

Faszination Glasdildo: Früher waren die kunstvollen, gläsernen
Schätze allein den Königinnen und Königen vorbehalten

Der gläserne Schatz: Die kunstvollen Glasperlenspiele der alten Königinnen und Könige erobern die Welt

„Nimm 60 Teile Sand. Nimm die dreifache Menge an Asche aus den Algen des Meeres und fünf Teile von Kreide.“ Das Ergebnis ist Glas. Mehrere Quellen stimmen darin überein, dass dieses älteste überlieferte Rezept für die Herstellung von Glas aus den Tagen der assyrischen Könige stammt. Das war 650 Jahre vor Beginn unserer Zeitrechnung. Glasdildos sind von damals nicht überliefert – aber was nicht ist, kann ja noch werden. Immerhin haben die Menschen das Glasperlenspiel schon vor rund 6.000 Jahren erfunden – Vibratoren dagegen erst kürzlich, quasi.

Wir finden das ist eine Menge Zeit, um so eine Glasperle in die Länge zu ziehen und zu überlegen, was damit anzustellen wäre. Immerhin ist historisch belegt, dass unsere Ahnen in Bezug auf Dildos erfinderisch waren! Seit frühester Steinzeit wurde zum Dildo, was nicht niet- und nicht nagelfest war. Also warum keine Glassvibrations? Eben. Wir finden es ist wichtig, dass du weißt, welchen Schatz dir ein Glasdildo bietet.

 

Luxus für alle: Glassvibrations unterliegen zum Glück nicht mehr der Luxussteuer

Glas war ein Luxus, der mit so hohen Steuern belegt war, dass die Menschen darauf verzichtet haben, Fenster in ihre Häuser zu bauen. An vielen historischen Gebäuden fällt auf, dass die „Fenster“ kunstvoll auf die Mauern gemalt sind. Es gab Steuern für Fenster und Fensterglas. In England ging das über 200 Jahre. Bis 1851 saßen unsere Vorfahren samt Dildo im Dunkeln. Dann wurden die (Glas-) Steuern (in England) abgeschafft und es kam Licht in die Sache. Das war praktisch, denn sonst würde es keinen Glasdildo geben. Wir sagen: „Danke, Sir Paxton“. Das war der Architekt von dem Glas-Palast zur Weltausstellung in London. Dann begann die Zeit der Vibratoren aus Glas – Glassvibrations. Wer hat die erfunden? Die Briten.

 

Glasdildo kaufen oder nicht kaufen, das ist hier die Frage:
Hier findest du die wichtigsten Pros und Kontras

  • Ein Glasdildo ist leicht zu reinigen und hygienisch sauber zu halten.

  • Die Möglichkeiten der Glasverarbeitung und Glasveredelung bieten eine breite Palette von Glasdildos.

  • Ein Glasdildo eignet sich als kunstvolle und handgearbeitete Objektes besonders für Sammler.

  • Abhängig vom Schliff des Glases eignet sich der Glasdildo als Spekulum und / oder zur Vergrößerung der innenliegenden Körperregionen.

  • Durch Lichtreflexion und Lichtbrechung sorgen einige Dildos und Vibratoren aus Glas für überraschende optische Effekte.

  • Die Ästhetik eines hochwertigen Glasdildo empfiehlt die zeitnahe Reinigung nach dem Gebrauch.

  • Aus Sicherheitsgründen ist dringend davon abzusehen, Dildos aus Glas der Wirkung von Haushaltsreinigern auszusetzen.

 

Der transparente Glasdildo Icicles No. 20 ist mit einer blauen Glasspirale verziert. Solche Glasdildos verhelfen nicht nur zu neuen Hochgefühlen, sondern sind auch optisch ein Highlight

Glasdildos und Vibratoren wie der „Icicles No. 20“ sind auch
optisch ein Highlight

Ob rot, rosa oder blau: Frisch geputzte Glasdildos sorgen für Stimmung in deinem Regal und deiner Vitrine!

Immerhin haben die Hausfrauen und Hausmänner zwischen Basel und Lugano, zwischen Genf und St. Gallen seither eine Menge zu polieren, zu putzen und zu pflegen. Glas ist in unserem Alltag allgegenwärtig (nicht nur in der Schweiz) und Glas will geputzt werden. Das gilt für Glasdildos, Vibratoren aus Glas und Glas allgemein. Frisch geputzt macht so ein Glasdildo eine gute Figur – nicht nur in deiner Vitrine. Die ist ja auch aus Glas gebaut, sonst könnte man den Glasdildo nicht sehen. Weil man ihn aber sieht, gibt es deinen Glasdildo in verschiedenen Formen und Farben.

Je nach Geschmack mal rot, rosa oder blau. Gemeinsam ist allen Glassvibrations das gute Gefühl. Ein Glasdildo ist etwas Besonderes. Und die Sache mit dem Putzen ist bei einem Glasdildo auch gar nicht so schwer. Glas ist pflegeleicht, das wussten schon die alten Assyrer. Dafür, dass du möglichst lange Freude hast an deinen Glassvibrations, sorgen heute spezielle Rezepte für Glas. Darüber würden sie staunen, die alten Assyrer. Aber die sind ja auch schon lange gestorben.

 

Was die Sextoys aus Glas so besonders macht?
Wir erklären es dir! Glasdildos im Vergleich zu Silikon- und Holzdildos

Glasdildo Silikon Dildo Holzdildo
Handgearbeitete Einzelstücke
Pflegeleicht zu reinigen
Hautverträglich und hygienisch
Geruchsneutral
Allergiker geeignet
 

Klassischer Irrtum: Hummeln können nicht fliegen

Quicklebendig hingegen ist dein Glasdildo. Dildos gibt es, darüber haben wir an verschiedenen Stellen unserer Internetseiten gesprochen, seit die allerersten unserer frühen Vorfahren auf den glorreichen Gedanken kamen, auf zwei Beinen zu gehen und das Fliegen zu lernen. Die Sache mit dem Fliegen ist ein uralter Traum der Menschheit, und interessant ist, dass Frauen sich – einmal mehr und schon seit frühester Zeit – als der praktische Teil der Bevölkerung erwiesen haben. Machen wir uns nichts vor: Männer und Fliegen? Wie war das damals mit Daidalos und Ikaros? 50 Prozent Verlust. Der Schneider von Ulm? Totalschaden. Die Gebrüder Wright? Na, meinetwegen. Aber da stand schon das Jahr 1903 auf dem Kalender.

 

Eine junge, braunhaarige Frau streckt ihre Arme weit aus, lächelt dabei und genießt die Sonne die auf ihr Gesicht scheint. Ihr entspanntes Gesicht hat sie nicht nur dem strahlenden Sonnenschein sondern auch ihrem Glasdildo zu verdanken.

Nur Fliegen ist schöner: Mit deinem neuen
Glasdildo geht es First Class direkt ins Paradies!

Zum Abheben schön: Glasdildos locken zur Flugstunde – zu zweit, zu dritt oder alleine

Bei Frauen ist die Sachlage anders: Frauen haben die Dinge schon immer aus einer anderen Perspektive gesehen und – bei genauer Betrachtung – die ersten Schritte in Richtung der modernen Quantenphysik unternommen: „Materie ist relativ!“ Und die Lösung ist eben so einfach wie genial: Dildos und „Hexensalbe“ – oder was hattest du gedacht, wie es kommt, dass der Fliegenpilz seine Pilotenlizenz schon im Vornamen trägt? Wir merken uns: Fürs Fliegen in der ersten Klasse gibt es den Glasdildo! „Wir begrüßen Sie an Bord von Flug 66. Das Ziel unserer Reise ist ihr persön- liches Traumland. Schalten Sie Ihr Mobiltelefon bitte jetzt vollständig aus. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie den Flug.“

Dann spürst du das leise Zittern, während dein Glasdildo sanft über deine Start- und Landebahn gleitet. Die Glassvibrations werden stärker und dann hebst du ab. Willkommen im Paradies! „Meine Damen, wir haben unsere Reiseflughöhe erreicht. Wir hoffen, Ihnen hat der Flug mit uns gefallen und Sie hatten einen angenehmen Aufenthalt bei uns an Bord.“ Ja! Ein Glasdildo kann das. Ab sofort ist das Fliegen in der „First“ ein Luxus für alle! Deinen Flugbegleiter findest du gleich hier im Shop. Elegant sind sie alle. Das passende Gleitmittel und ein schonender Toyreiniger gehören auch in dein Gepäck und dann steht deinem Ausflug fast nichts mehr im Wege.

Gönn dir die Glassvibrations. Abheben ist einfach. Die Auswahl an Vibratoren ist riesig. Einfach kaufen. Den Glasdildo. Tu es einfach. Jetzt.